Loading

Klimaservice

Klimaanlagen-Service mit neuem Kältemittel R1234yf

  • Einsatz von neuen und sicheren Kältemittel
  • neues Kältemittel R1234yf umweltfreundlicher
  • Klimaanlagen-Service für alle Fahrzeugmarken

 

In den vergangenen Jahren sorgt die globale Erwärmung für immer mehr Gesprächsstoff. Betroffen sind vor allem industrielle Firmen, die Kältemittel einsetzen, welches ein Global Warming Potential (GWP) von 1.430 besitzen. Deshalb wurde in der EG-Richtlinie 2006/40/EG beschlossen, zukünftig nur noch Kältemittel einzusetzen, die einen kleineren GWP von 150 besitzen. Um diese Anforderungen nachzukommen, wurde ein neues und umweltfreundlicheres Kältemittel entwickelt, welches einen GWP von 4 aufweist. Das neue Kältemittel trägt den Namen R1234yf.

Ab 2017 muss bei allen Neuwagen das neue Kältemittel eingesetzt werden.

Bei einem Fahrzeug, das mit dem Kältemittel R1234yf  befüllt ist, wird vor Beginn des Absaugvorgangs immer eine Gasbeprobung angewendet, um eine Kontaminierung mit anderen Substanzen zu verhindern. Für den Klimaservice an Fahrzeugen, die R134a oder R1234yf beinhalten, werden spezielle Klimaservicegeräte benötigt.

Es wird empfohlen alle 24 Monate einen Klimaservice durchzuführen. Spätestens wenn die Kühlleistung nachlässt, sollte die Anlage hinsichtlich eines möglichen Kühlmittelverlustes überprüft werden. Auch ohne Leck verlieren Klimaanlagen im Laufe der Zeit eine gewisse Menge an Kühlmittel, durchschnittlich etwa acht Prozent pro Jahr. Dadurch nimmt nicht nur die Kühlleistung ab. Auch die Wahrscheinlichkeit teurer Folgeschäden steigt, denn das Kältemittel sorgt nicht nur für die Kühlung. Mithilfe des zugesetzten Öls schmiert es auch den Verdichter und schützt Dichtungen vor dem Austrocknen. Wird ein neuer Verdichter fällig, können inklusive Einbau mehr als 1000 Euro zusammen kommen.

Warum ist der Wechsel des Kältemittels bei neuen Klimaanlagen mit dem Mittel R1234yf teurer als bei einer Klimaanlage mit dem Kältemittel R-134a?
Dies hängt mit den höheren Kosten des Kältemittels und dem höheren Zeitaufwand zusammen.

Einmal im Jahr raten wir Ihre Klimaanlage zu desinfizieren. Denn die in der angesaugten Luft enthaltenen Pilze, Bakterien und Mikroorganismen verbleiben auf dem Verdampfer, da eine Klimaanlage nur unregelmäßig genutzt wird. Durch die entstehende Feuchtigkeit und Wärme entsteht ein idealer Nährboden für das Wachstum diverser Organismen.